Zurück zu den Wurzeln
  • Zweck des Vereins 

     

    1. Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Medialität.

    Um die Zwecke des Vereins zu verwirklichen, hat sich der Verein folgenden Aufgabebereiche determiniert:
    a) Die direkte Förderung von Selbstwert und Perspektiven im Leben von Kindern, Jugendlichen und allen anderen Zeilgruppen durch praktische

    und zielgerichtete Hilfestellung.

    b) Die Förderung der Gesundheit.
    c) Die Förderung der kulturellen Beziehung zwischen PERU/ LATEINAMERIKA und Deutschland mit dem Ziel der Vertiefung der deutsch –
    peruanischen/ lateinamerikanischen Freundschaft. Der Verein sucht in geeigneten Treffen die Kommunikation und den Meinungsaustausch zwischen den Mitgliedern deutscher und peruanischer/ lateinamerikanischer Herkunft zu fördern, um so zu einem besseren Kennenlernen und Verständnis beider Völker beizutragen. Einen effektiven Beitrag zur interkulturellen – und interreligiösen – Verständigung zu leisten.

     

    2. Der Zweck des Vereins wird somit durch die Förderung der nachfolgenden Punkte erreicht:
    a) Durchführung von Aktionen, Projekten und Gruppenstunden, um in einem frühen Stadium der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern
    und Jugendlichen deren Selbstwert zu entwickeln, zu stärken und deren Entwicklung zu Persönlichkeiten zu fördern.
    b) Planung und Durchführung von Veranstaltungen wie Vorträge, Seminare, Kursen, Ausstellungen, Reisen und Lesungen (Weisheitslehre,
    Ayahuasca).

    c) Die Förderung freier Wissenschaft und Forschung durch fachübergreifende Information auf den Gebieten der Naturwissenschaften, Heilkunde, Gesundheitsprophylaxe, Umwelttechnologie, Bildung, Kultur und Geschichte.

    d) Persönlichen Begegnungen zur Verwirklichung der Satzungsaufgaben unter freien Naturwissenschaftlern, Wissenschaftler, Medizinern und anderen fachspezifisch ausgebildeten und interessierten Menschen.

    e) Gegenüber der Allgemeinheit hat der Verein insbesondere einzutreten für Fortschritt auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung, Umwelt und Kultur.

    f) Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, Vereinen sowie staatlichen oder nichtstaatlichen Organisationen, welche gleichen oder ähnlichen Zielen dienen.

    g) Förderung des Wellness-, Umwelt- und Kulturbewusstseins in der Bevölkerung mit Hilfe umfassender Öffentlichkeitsarbeit und der Vermittlung.

    von Informationen, z.B. durch Beiträge in den Medien.

    h) Erarbeitung von Richtlinien, Empfehlungen und Stellungnahmen zur qualifizierten Umsetzung des Wellness-, Umwelt- und Kulturkonzeptes. i) Förderung, Vermittlung und Durchführung ganzheitlicher Konzepte in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Kultur sowie Erarbeitung und Umsetzung eines ethischen Verhaltenskodexes in diesem Bereich.
    j) Schulungsmaßnahmen an praktischen Beispielen.
    k) Gründung von Kinder- und Jugendgruppen.
    l) Der Verein fördert die Berufsbildung, Fortbildung (berufliche Weiterbildung) und Studium (Studentenhilfe). 

Top